logo

Die Einwanderung nach Singapur ist klar geregelt. Die Einwanderungs-be- stimmungen sind relativ liberal, verglichen mit den meisten anderen Län- dern der Ersten Welt.

Das Verfahren zur Visavergabe und alle weiteren Schritte werden weitgehend auf elektronischem Wege von einer Agentur abgewickelt. Die Erfolgschancen sind recht gut. Um Bürger von Singapur zu werden, muss man sich mindestens zwei Jahre mit einer Daueraufenthaltsberechtigung im Land aufhalten.

Eine Daueraufenthaltsberechtigung bekommt man erst, wenn man zuvor mit einem Arbeitsvisum oder einem Entrepreneursvisum ins Land gekommen ist. Am Anfang steht also das - zeitlich befristete- Arbeitsvisum.

Welche verschiedenen Typen von Arbeitsvisa gibt es ?

Arbeitsvisum (Employmentpass) als Angestellter

Wenn Sie in Singapur einen Arbeitgeber finden, der Sie einstellt und Ihr sostiger Hintergrund stimmt (möglichst akademische Ausbildung und solide Berufserfahrung) steht einem Arbeitsvisa nichts im Wege. Das Arbeitsvisum wird normalerweise für die Dauer von ein bis zwei Jahren bewilligt.

Arbeitsvisum (Employmentpass) als Chef der eigenen Firma

Es geht auch etwas einfacher - Sie gründen einfach Ihre eigene Firma in Singapur und übernehmen den Posten des Directors. Sie beziehen damit Gehalt als Angestellter der eigenen Firma. Die Firma sollte ein Grundkapital von wenigstens 50.000 S$ aufweisen. Auch hier sollte eine angemessene Ausbildung (akademischer Grad von einer anerkannten Universität) vorhanden sein.

Das Arbeitsvisum wird auch hier für eine Dauer von ein bis zwei Jahren bewilligt und muss danach erneut verlängert werden, wenn nicht eine Daueraufenthaltsberechtigung erteilt wird. Eine Quotierung für den Employmentpass gibt es erfreulicherweise nicht. 

Entrepreneurs-Visa

Wer nicht mit akademischen Graden glänzen kann, aber dafür über eine gute Geschäftsidee und einen tragfähigen Businessplan verfügt, kann ein Entrepreneursvisum beantragen. das Visum muss beantragt werden, bevor das Unternehmen in Singapur gegründet wird. Der Businessplan und die Geschäftsidee werden ziemlich kritisch unter die Lupe genommen, normalerweise ist es einfacher, ein herkömmliches Arbeitsvisum zu bekommen.

Eine Quote für Entrepreneurspass gibt es nicht, Singapur hat hier keine Obergrenze festgelegt.

Vom Arbeitsvisum zur Staatsbürgerschaft

Nachdem Sie mit einem dieser Arbeitsvisa mehr als zwei Jahre in Singapur ansässig gewesen sind und nicht weiter unangenehm aufgefallen sind, können Sie die Singapurer Staatsbürgerscaft beantragen und werden damit vollwertiger Bürger der Republik Singapur. Ihre alte Staatsbürgerschaft müssen Sie aufgeben, bisher wird dies aber nicht weiter überprüft, was sich aber jederzeit ändern kann. Eine doppelte Staatsbürgerschaft ist in Singapur nicht vorgesehen.

 

 

So bewerten uns unsere Kunden

  • "Schnelle Abwicklung, erstklassiger Service und umfassende Betreuung. 1+++++"
  • "Sensation, Preis/Leistung ist perfekt. Dankeschön!"
  • "Perfekte und schnelle Abwicklung. Immer
  • wieder gerne. Weiter zu empfehlen!!!"


Maximilianstraße 35a
80539 München
Tel.: +49.89.2155.3207
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rückruf Service

Sie haben Fragen, Wünsche oder Probleme bezüglich unserer Leistungen? Gerne rufen wir Sie zurück!

Rückruf